Die Gemeinde Pollenfeld wird künftig die Kosten für Erste-Hilfe-Kurse der Feuerwehrdienstleistenden der Ortsteilfeuerwehren übernehmen. Dies beschloss der Gemeinderat Pollenfeld in der Sitzung am 10.10.2019.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Kurse von der Feuerwehr organisiert sind.


Bürgermeister Wolfgang Wechsler stellte erste Planungen zur Erneuerung des Pflasters im Friedhof an der St. Martins-Kirche in Wörmersdorf vor. Das alte Waschbetonpflaster weist teilweise erhebliche Mängel und dadurch auch Unfallgefahren auf. Im Rahmen der Umbaumaßnahme ist auch ein barrierefreier Zugang bis zur Kirche vorgesehen. Das Gremium stimmte der Investition grundsätzlich zu. Der Bürgermeister wurde beauftragt näheres mit der Kirchenverwaltung zu besprechen. Die endgültige Vergabe der Arbeiten wird der Gemeinde als Träger des Friedhofes vorbehalten bleiben.

Im Friedhof der Wörmersdorfer Kirche St. Martin plant die Gemeinde das Pflaster zu erneuern (Foto: Fries)


Die Gemeinde Pollenfeld wird am Interessensbekundungsverfahren zum „Marktplatz der Generationen“ teilnehmen. Ziel dieser Maßnahme der Bayerischen Staatsregierung ist es, die Lebensbedingungen in ländlichen Gemeinden Bayerns bis zu rund 3.000 Einwohnern so zu gestalten, dass sie den Bedürfnissen und Wünschen älterer Menschen entsprechen. Mit der Aktion sollen, mit Unterstützung durch eine bayernweit tätige Fachstelle, die teilnehmenden Gemeinden auf ihre jeweilige Situation zugeschnittene Lösungen entwickeln. Die Fachstelle wird die Gemeinden bei der konkreten Projektplanung sowie der Umsetzung der geplanten Maßnahmen begleiten und bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Die Teilnahme ist für die Gemeinde kostenlos. Bürgermeister Wechsler stellte die fünf Handlungsfelder vor, auf die sich eine Beratung erstrecken würde. Hier geht es von der Versorgung der Bevölkerung mit täglichen Bedarfsgütern und Dienstleistungen, die Gesundheitsversorgung, die gesellschaftliche Teilhabe, bis zum selbstbestimmen Wohnen und neuen Wohnformen. Der Gemeinderat war sich einig, dass die Gemeinde Pollenfeld in vielen Bereichen bereits sehr gut aufgestellt oder auf einem guten Weg ist. Trotzdem wird noch in einigen Handlungsfeldern Optimierungsbedarf gesehen. Die Verwaltung wurde daher vom Gremium beauftragt, am Bewerbungsverfahren teilzunehmen.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt betraf den mittelfristig notwendigen Umbau bzw. die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Preith. Wie im Feuerwehrbedarfsplan festgelegt, soll für die Freiwillige Feuerwehr Preith spätestens bis zum Jahr 2024 ein neues Löschfahrzeug angeschafft werden. Bürgermeister Wechsler stellte dem Gremium erste Planungen für den Umbau vor, die zuvor mit den Verantwortlichen der Ortsteilfeuerwehr besprochen worden waren.
Zu entscheiden war auch über einen Antrag auf isolierte Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „Talbuck I“ in Bezug auf die Höhe des Zaunes. Nachdem die Diskussionen im Gremium darauf hin deuten ließen, dass der Gemeinderat nicht bereit ist, eine Ausnahme machen zu wollen, nahm der bei der Sitzung anwesende Antragsteller seinen Antrag für den Vorgartenbereich zurück.
Im hinteren Teil des Grundstücks kann der Zaun nach den baurechtlichen Vorgaben errichtet werden.
 


Veranstaltungen und Termine

19 Dez
9 Jan
Gesamtaufstellung
Datum 09.01.2020 19:30
14 Feb
Vorstellung der FWG Liste
Datum 14.02.2020 19:30